Die Regenbogenbrücke (Autor unbekannt)

 

Gerade auf dieser Seite des Himmels befindet sich ein Ort, genannt die Regenbogenbrücke.
Wenn nun ein Lebewesen stirbt, das besonders eng mit jemandem hier verbunden ist,
begibt sich dieser Schatz zur Regenbogenbrücke.
Hier sind Wiesen und Hügel für all unsere besonderen Freunde, 
hier können sie springen und miteinander spielen.
Da gibt es Nahrung, Wasser und Sonnenschein in Hülle und Fülle
und unsere Freunde fühlen sich wohl und geborgen.

Alle Tiere, die alt und krank waren, erhalten ihre Gesundheit und Lebenskraft wieder:
jene, die verwundet oder verstümmelt wurden, werden wieder vollkommen und stark,
gerade so, wie wir uns in unseren Träumen von den vergangenen Tagen und Zeiten an sie erinnern.
Die Tiere sind glücklich und zufrieden mit Ausnahme einer kleine Sache: 
sie alle vermissen jemand ganz besonderen, der hinter ihnen zurückbleiben musste.

Sie alle laufen und spielen zusammen, aber es kommt der Tag,
an dem einer plötzlich still stehenbleibtund in die Ferne schaut.
Seine leuchtenden Augen schauen aufmerksam, sein angespannter Körper beginnt zu zittern.
Plötzlich beginnt er von der Gruppe loszurennen, fliegt dahin über das grüne Gras,
seine Beine tragen ihn schneller und schneller.

Er hat dich entdeckt und wenn du und dein besonderer Freund endlich zusammentrefft,
klammert ihr euch im freudigen Wiedersehen ganz fest aneinander, 
um niemals wieder getrennt zu werden.
Die glücklichen Küsse überschütten dein Gesicht; deine Hände liebkosen wieder den geliebten Kopf,
und du schaust einmal mehr in die vertrauensvollen Augen deines Schatzes, 
der so lange aus deinem Leben verschwunden war, nie aber aus deinem Herzen.
Und so überquert ihr die Regenbogenbrücke gemeinsam.........

 
 
 
über die Regenbogenbrücke sind gegangen
Miro
Xocks vom Klüttenplatz
Quantos vom Klüttenplatz

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online